Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Mir hilft eine Schamanin
#1
Hallo an alle,

Wunderbar, dass ich dieses Forum gefunden habe und vielen herzlichen Dank für all eure Beiträge. Ich bin bereits depressiv, seit dem ich zwölf Jahre alt bin, d.h. mehr als die Hälfte meines Lebens. Ich habe bereits viele Therapien hinter mir, ich war bereits stationär in Therapie und ich habe vieles ausprobiert. Eine Freundin hat mir vor ein paar Jahren dazu geraten, einmal zur Heilpraktikerin zu gehen. Ich war sehr skeptisch, zumal es viel Geld kostet. Trotzdem habe ich mich getraut und bin zu einer Heilpraktikerin gegangen, die sie mir empfohlen hat. Ich war erstaunt. Sie hat eine umfangreiche Anamnese durchgeführt, so umfangreich wie ich sie nur selten kennenlernen durfte in meiner Therapiezeit. Sie hat mich komplett auf den Kopf gestellt. Angefangen haben wir mit einer kompletten Ernährungsumstellung, denn wie sie mir erzählt hat, ist die Ernährung unfassbar wichtig für eine gute psychische Verfassung. Das war erst mal schwer für mich, doch es hat mir unfassbar viel gebracht. Außerdem hat sie mir Ãœbung gezeigt, denn sie ist eigentlich nicht richtig Heilpraktikerin, sondern eher Osteopathin, Physiotherapeutin und Schamanen. Durch Gespräche, gemeinsame Ausflüge und Ãœbungen hat sie mir tatsächlich gezeigt, dass mein Geist von meinem Körper getrennt war. Zusätzlich zeigte sie mir Ãœbungen, in denen ich mich mit meinem Körper wieder verbinden konnte. Das hat mir sehr gutgetan. Meine Schmerzen gingen weg, denn das war auch eines meiner größten Probleme. Ich hatte unfassbare Schmerzen in meinem gesamten Körper. Selbst meine Zähne waren schlecht. Zähne fielen mir aus und mein Kieferknochen hat sich zurückgebildet. Ich war ständig krank, nicht nur meine Seele war krank, sondern auch mein Körper. Ich hatte unreine Haut, ständig Entzündungen, ständig Pilzinfektionen, mein Magen war krank und auch meine Verdauung war schlecht. Sie hat mit mir viele verschiedene Techniken gemacht, die mir dabei geholfen haben, wieder ich selbst zu sein. Heute will ich fast behaupten, dass ich ein sorgenfreies Leben führe und nur noch selten Panik und Angstattacken habe. Warum ich diesen Beitrag schreibe, weil ich euch damit ermutigen möchte, nicht nur die klassische Schulmedizin zu versuchen, sondern auch die alternative Medizin und die alternativen Heilmethoden wie zum Beispiel Schamanismus. Ich weiß, dass die Schulmedizin gerade der geistigen Heilung oder der energetischen Heilung sehr skeptisch gegenübersteht, doch sie war der einzige Weg für mich wieder geheilt zu werden. Die Schulmedizin hat es bis hierher nicht geschafft, ohne meine Schamanin oder Osteopathin, wie auch immer man sie jetzt nun bezeichnen möchte, hätte ich es nicht geschafft, mich tagtäglich, um meine Kinder zu kümmern, um meinen Ehemann zu kümmern und meinen Haushalt zu führen. Dafür bin ich dieser einen Person unfassbar dankbar. Also an euch: Versucht es doch einfach mal mit alternativen Heilmethoden. Was genau sie gemacht hat, kann ich gerade nicht richtig beschreiben, denn es war eine Vielzahl an Methoden und auch ich durfte von ihrer jahrelangen Erfahrung profitieren. Es gibt nicht die einzige richtige Heilmethode oder die eine richtige Technik, sondern es ist das große und ganze. Es geht darum, dass man einen Therapeuten oder eine Schamanin, Osteopathin weiß, die dich als ganze Einheit sieht und nicht nur als Symptomatik oder als Krankheitsbild.

Vielen Dank, dass ihr meinen Beitrag gelesen habt. Ich freue mich auf eure Kommentare. Eure Caro.
Zitieren
#2
Wer heilt, hat recht ! Und wenn sonst nichts hilft, dann sollte (fast) jeder Therapieversuch erlaiubt sein, nicht? Sofern es sihc nicht um Geldmacherei handelt.
Bzgl der Psychopathologie und des Gehirn fehkt noch unheimlich viel Wissen.
Zudem verlaufen psychische Krankheiten oft in Wellen oder sie gehen gar ohne Intervention weg.

Am ENde ist leider selten bei einer solchen Geschichte unklar , was den Ausschlag gegeben hat. Interessant z.B. die chronische Zahnentzuendung. Depression wird heute oft als chron-entzuendlicher Prozess des Gehirn gesehen.
Pilzinfektionen im Darm sind allerdings leider von Heilpraktikern oft vorgebrachte, sogar mit schlechten Labormethoden festgestellte "Fahrkarten".
Ernährung ist super wichtig. Am besten wohl Fasten. Und so weiter.
Schön, dass es Dir wieder gut geht und so lange schon. Hoffentlich hält das !!!
Alles Gute
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Was manchmal hilft - Es könnte helfen... Krüva194 4 10.440 06.09.2016, 22:41
Letzter Beitrag: saphira63